Förderprojekt „Eurovelo 10“

Analyse der grenzüberschreitenden Radtouristik samt dem Ausbau der ausgewählten Abschnitte des internationalen Radwegs R10 im Küstengebiet der Euroregion Pomerania

Ein Kooperationsprojekt zwischen den Projektpartnern:

  • Gmina Miasto Kołobrzeg
  • Stadt Barth
  • Gmina Kołobrzeg

Projektanteil des Partners Stadt Barth:
Eurovelo 10 - Anbindung der touristischen Quellen in der Barthe-Niederung
an den Ostseeküsten-Radweg



Der internationale Küstenradweg Eurovelo 10 verbindet die Stadt Barth mit Kołobrzeg in Polen. Die Umsetzung dieses Projekts – die Schaffung eines zusammenhängenden Fahrradweges entlang der Küste - ermöglicht es, das gemeinsame Natur- und Kulturerbe zu erhalten, miteinander zu verbinden und den Einwohnern und Gästen beider Regionen zur Verfügung zu stellen. Das Ziel des Projekts ist eine Zunahme der Anzahl der Nutzer der Radfahrinfrastruktur durch Verbindung der vorhandenen natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten mit Hilfe des Baus von ausgewählten Ergänzungen des Radwegs Eurovelo 10 samt der begleitenden Ausstattung und der Vermarktung dieses touristischen Produkts. Bei der Realisierung des Projekts werden fast 7,5 km von Fuß- und Radwegen gebaut. Darüber hinaus wird eine Analyse des grenzüberschreitenden, touristischen Radverkehrs auf der Route mit Hilfe von Zählern durchgeführt.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des
Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.